Grundsätzlich sei gesagt, dass wir keine Partei sind. Wir sind ein Verein, bestehend aus Bürgern, die sich ehrenamtlich, politisch objektiv und unabhängig für unsere Gemeinde engagieren möchten. Wir betreiben keine populistische Meinungsmache gegen die derzeit etablierten Parteien und Wählergemeinschaften.

!!! Wir können nichts versprechen, aber viel bewegen !!!

Wir stehen für:

  • Den maximal möglichen Umweltschutz in unserer Gemeinde (Klimaschutz und Artenschutz)
  • Wir werden versuchen, die bereits auf den Weg gebrachte Dorfentwicklung (IKEK) mit aller Möglichkeit zu beschleunigen und zu unterstützen

Wofür wir stehen im Ort?

Ascheberg:

  • Einzelhandel Dorfzentrum, Katharinenplatz, besondere Anforderungen für weitergehende Bebauung (bezahlbare Mietwohnung, regenerative Energieerzeugung Pflicht, nachhaltige Bauweise)
  • Ausbau der Kläranlage in Ascheberg (vierte Reinigungsstufe, regenerative Energieerz.)
  • Stärkung und Ausbau der Digitalkompetenz der Profilschule
  • Verbesserungen am Bahnhof

Herbern:

  • Ausbau Entlastungsstraße am Haselbüschken
  • Verkehrliche Verbesserung (u.a. B54 (innerorts), Altenhammstraße)
  • Ausbau und Umbau des Familienzentrums (Schwimmbad, Grundschule, Kindergarten, Turnhalle)
  • Wetterschutz für Bushaltestellen am Schulzentrum
  • Multifunktionsfreizeitbereich verbessern im Bereich Westerteich, Haselbüschken (Beleuchtung Weg am Westerteich, Spiel- & Naturfläche, Multifunktionsplatz für Feste und Parken)
  • Fahrradweg Bockumer Straße

Davensberg:

  • Weitere Zusammenarbeit mit dem Naturschutzbund Deutschland zur Verbesserung der Naturinseln in der Deipenwiese und der Davert
  • Perspektiven für Senioren und Kinder in Davensberg: Stärkung der Seniorenbetreuung (Tagespflege, Pflegepersonal)
  • Anforderungen für altersgerechtes Wohnen
  • Verbesserung der Ärzte- und Apothekenversorgung
  • Abdeckung des Kita-Bedarfs

Allgemein:

Einbeziehung der Landwirtschaft und aller Beteiligten für einen Umbau und die wesentliche Verbesserung unserer Umweltstruktur in Bezug auf Artenschutz und Klimaschutz:

  • Einbeziehung der Landwirtschaft und aller Beteiligten für notwendigen Umbau um die Verbesserung von Strukturen in Bezug auf Artenschutz und Klimaschutz
  • Ausschöpfen von Potenzialen der regenerativen Energieerzeugung (Fotovoltaik, Bürgerwindkraft, Wasserkraft, Power to Gas, Energiespeicherung unter Einbeziehung der rekommunalisierten Münsterland Netzgesellschaft)

Unser Standpunkt zur Windkraft: Soweit es die Flugsicherheit zulässt, große Anlagen von min. 180 m und ein dreifacher Abstand zu jeglicher Bebauung – so lässt sich effektiv Energie erzeugen.

  • Anpflanzung und Aufwertung von Bäumen und Wildstrauchhecken sowie konzentrierte Bürgerpflanzaktionen
  • Wir sind GEGEN Biogaserzeugung unter Zuhilfenahme von Energiepflanzen
  • Es sollen alle Möglichkeiten ausgeschöpft werden, um den Ausbau des zweiten Gleises an der Bahnstrecke zwischen Ascheberg und Münster zu realisieren
  • Die Verbesserung des öffentlichen Nahverkehres zu den Bahnhöfen liegt uns am Herzen

Politik ist auch immer ein Tagesgeschäft und bedarf besonders objektiver Entscheidungen, losgelöst von politischer Couleur (außer Populisten) geht es bei uns um die Sache. Wir wollen zudem die demokratischen Prozesse, ohne Interessenvertretung (Lobbyismus) stärken und der Politikverdrossenheit entschieden die Stirn bieten.

Politik bedeutet für uns, Probleme lösen und die Zukunft für unsere Kinder gestalten.

Wir haben den Eindruck, dass bei dieser Aussage drastisches Verbesserungspotenzial bei uns Erwachsenen besteht.

Demokratie ist leider kompliziert aber unsere beste Alternative – packen wir es an.

Herzliche Grüße Frank Holtrup

(1 Vorsitzender, freie Wähler Ascheberg)